Samstag, 09. April 2016

KVW-Jugend ist Kult und wieder da!

Was haben die KVW-Jugend und die NDW-Band TRIO gemeinsam? Auf der einen Seite der Katholische Verband der Werktätigen (KVW) in Südtirol mit seiner Jugendorganisation, auf der anderen Seite die Band TRIO mit ihrem Welthit DA, DA, DA. Beide zusammen sind jedenfalls ein Hit. Das konnten die Besucher am Abend des 31. März 2016 in der Feuerwehrhalle Schlanders erleben.

Kultiger Abend im Vinschgau: KVW-Jugendvertreter mit Musik-Star Peter Behrens (v.l.n.r.) Hannes Weithaler, Peter Behrens, Josef Bernhart (Foto: KVW-Jugend)
Badge Local
Kultiger Abend im Vinschgau: KVW-Jugendvertreter mit Musik-Star Peter Behrens (v.l.n.r.) Hannes Weithaler, Peter Behrens, Josef Bernhart (Foto: KVW-Jugend)

Der Hintergrund: die Jugendorganisation des KVW, ursprünglich KWJ (Katholische Werktätige Jugend) genannt, gab es seit den 1960er Jahren. Sie ist Kult und war in den besten Zeiten eine der stärksten Jugendorganisationen im Lande. Seit Ende Jänner 2010 gibt es nun die neue Jugendorganisation im KVW, nachdem es lange Zeit still geworden war um die KWJ.

Dies nahm eine Gruppe junger Aktiver im KVW Bezirk Vinschgau zum Anlass, auf die neue motivierte KVW-Jugend aufmerksam zu machen. Wie könnte dies besser geschehen, als durch einen Musikstar. Gemeint ist Peter Behrens, legendärer Schlagzeuger der Band TRIO, die in den 1980er Jahren mit DA, DA, Da einen Welthit gelandet hatte. Auch TRIO und Peter Behrens haben bewegte Jahre und Jahrzehnte hinter sich.

Nach dem großen Erfolg kam der Absturz. Ein Comeback scheiterte. Peter Behrens versuchte sich als Solokünstler, mit wenig Erfolg. Depression und Drogen waren die Folge. „Ich war ganz unten und nur durch gute Freunde konnte ich mich wieder fangen“, so Peter Behrens rückblickend. Heute ist der sympathische Schlagzeuger, der bei TRIO den Clown mit der Trommel mimte, wieder da. Nicht mehr auf den großen Bühnen, aber immer wieder vor Publikum, das ihn verehrt, über alle Generationen hinweg. Zudem hat er seine Autobiografie verfasst und gibt jungen Menschen Tipps, vor allem dann, wenn es einmal nicht so optimal läuft.

Ganz in diesem Sinne gestaltete sich der KVW-Abend in Schlanders, wo Peter Behrens nicht nur aus seinem Leben erzählte, sondern zum Abschluss auch noch kräftig trommelte. Der Clown mit der Trommel beherrscht sein Handwerk wie eh und je, genauso wie die KVW-Jugend. Kult bleibt Kult und gemeinsam ist man am erfolgreichsten. Wenn das nicht Motivation genug ist.

Die KVW-Jugend setzt sich für junge arbeitende und in Ausbildung befindende Menschen und deren Anliegen ein. Dabei liegt das Augenmerkt nicht nur auf dem Berufsleben, sondern auch auf Familienleben und Freizeitgestaltung. Junge Menschen sollen Verantwortung übernehmen, sich qualifizieren und ihre Zukunft aktiv gestalten. Besonders ausgegrenzte und benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene im Alltag und Berufsleben werden unterstützt. Interessierte melden sich unter KVW Jugend, Pfarrplatz 31, 39100 Bozen, Tel. 0471-309180, E-Mail: [email protected]

KVW, Schlanders

stol