Montag, 11. April 2016

Länger geistig fit mit Hörsystemen

Ein gesunder Lebensstil kann dazu beitragen, länger fit zu bleiben. Was viele vielleicht nicht wissen: Ein reges Sozialleben ist ebenso wichtig für gesundes Altern, und dazu gehört auch gutes Hören. Warum Hörsystem-Träger gerade in dieser Hinsicht punkten können, erklärt Hörexperte Roland Zelger.

Das Info-Paket mit Hörgerätemodellen in Originalgröße
Das Info-Paket mit Hörgerätemodellen in Originalgröße

Warum ist gutes Hören im Alter so wichtig?

Roland Zelger: Ein gutes Gehör ist die Voraussetzung dafür, sich mit anderen Menschen auszutauschen und  aktiv an allen Lebenssituationen teilzuhaben. Wer gut hört, kann sich besser orientieren und fühlt sich sicherer. Auch wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich ein gutes Hörvermögen positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirkt und die geistige Leistungsfähigkeit steigert.

Wie beeinflusst ein gutes Hörvermögen unsere Denkleistungen?

Die Wahrnehmung möglichst vieler unterschiedlicher Klänge regt die neuronalen Verbindungen an. Je mehr verschiedene akustische Signale an das Hörzentrum unseres Gehirns gesandt werden, desto leistungsfähiger bleibt es. Wer nicht gut hört, reduziert den Austausch mit der Umwelt oft auf ein Minimum und verzichtet somit auf viele wichtige neue Impulse. Zudem muss das Gehirn im Falle eines Hörverlusts mehr Kapazitäten zur Verarbeitung von Tönen aufbringen, die dann anderen Hirnprozessen fehlen. Durch das Tragen von Hörgeräten können Betroffene diesem Verlauf entgegenwirken und Demenz vorbeugen, wie eine neuere Langzeit-Studie zeigt.

Welche neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse bringt die Studie?

Die PAQUID-Studie der Universität Bordeaux vergleicht die geistigen Leistungen bei älteren hörgeschädigten Menschen mit und ohne Hörgeräteversorgung, deren Gehirnleistung über einen Zeitraum von 25 Jahren untersucht wurde. Hörgeräte-Träger wiesen die gleiche geistige Fitness wie Gleichaltrige mit gesundem Gehör auf, während Teilnehmer ohne Hörgeräte diesbezüglich deutlich schlechter abschnitten. Diese Ergebnisse beweisen einmal mehr, wie wichtig die Diagnose und das Handeln bei Schwerhörigkeit sind.

Was raten Sie Menschen, die von Hörverlust betroffen sind?

Niemand soll sich mit Hörproblemen und Verständnisschwierigkeiten abfinden, sondern das Gehör regelmäßig vom HNO-Arzt oder Hörakustiker überprüfen lassen. Je früher eine Versorgung mit Hörsystemen erfolgt, desto besser ist der Hörerfolg. Heute stehen für fast alle Arten von Hörverlust geeignete Hörsysteme zur Verfügung, die wir Hörakustiker gezielt an die persönlichen Anforderungen anpassen können. Wir bieten Interessierten die Möglichkeit, Hörsysteme einen Monat lang unverbindlich Probe zu tragen. Dies ist sehr wichtig, um gemeinsam mit dem Hörakustiker die Wahl der optimalen Hörlösung zu treffen.

Zelger bietet ein Info-Paket an. Was kann man sich darunter vorstellen?

Mit dem Info-Paket wollen wir dazu beitragen, bestehende Hemmschwellen gegenüber Hörsystemen abzubauen. Oft ist die Scheu vor der Sichtbarkeit der Hörhilfen der Grund dafür, dass eine Hörsystemversorgung hinausgezögert wird. Dabei sind Hörgeräte heute kleiner und unauffälliger denn je. Davon kann sich jeder selbst überzeugen, der das Info-Paket bestellt, denn es enthält neben Infomaterial auch Mustermodelle moderner Hörgeräte in Originalgröße.

Wo ist das Info-Paket erhältlich?

Das Info-Paket ist kostenlos und kann telefonisch unter 800 835 825, im Internet und in allen Zelger Centern angefordert werden.

 

Zelger Hörexperten 

Tel. 800 835 825

www.zelger.it

stol