Mittwoch, 05. Oktober 2016

Lammwochen vom Villnösser Brillenschaf

14 Gastbetriebe im Villnösser Tal und 13 Partnerbetriebe des Villnösser Brillenschafs in ganz Südtirol bieten bis 10. Oktober besondere Lammgerichte an. Neben dem kulinarischen Angebot wird es auch dieses Jahr ein spannendes Rahmenprogramm geben.

Hausgemachte Schüttelbrot-Tortelloni, gefüllt mit Lammragout  Foto: Furchetta/Manuel Ferrigato
Hausgemachte Schüttelbrot-Tortelloni, gefüllt mit Lammragout Foto: Furchetta/Manuel Ferrigato

Die Lammwochen vom Villnösser Brillenschaf werden heuer zum wiederholten Male von der HGV-Ortsgruppe Villnöss organisiert. Neben zahlreichen Betrieben im Villnösser Tal nehmen auch immer mehr Betriebe aus dem ganzen Land teil. Die Gastbetriebe bieten in diesen zehn Tagen verstärkt kreative Gerichte vom Villnösser Brillenschaf an. Die Bekanntheit des Villnösser Brillenschafs hat in den letzten Jahren enorm zugenommen, und das nicht nur im Villnösser Tal selbst, sondern in ganz Südtirol. Dies wird auch dadurch bestätigt, dass immer mehr Gastbetriebe außerhalb des Tales an den Spezialitätenwochen teilnehmen. Am meisten freut die Veranstalter, dass mit der Verarbeitung des Brillenschafs Regionalität und Authentizität zum Ausdruck kommen und die Wertschöpfung im Tal bleibt.

Das Villnösser Brillenschaf, das den Namen von seinen dunkel umrandeten Augen hat, wurde anfangs hauptsächlich für die Wollverarbeitung genutzt. Mittlerweile wird das Villnösser Brillenschaf wieder eigens gezüchtet und hat auch kulinarisch an Wert gewonnen. Heute ist das feinfaserige und eher fettarme Fleisch des Villnösser Brillenschafs Ausdruck für Regionalität und Authentizität. Es ist sehr hochwertig, was sowohl mit der artgerechten Haltung in den Dolomiten als auch mit der Beschaffenheit der Rasse selbst zusammenhängt. Im Jahre 2012 wurde das Villnösser Brillenschaf außerdem mit der Anerkennung „Presidio Slow Food“ ausgezeichnet.

Während der Genusswochen findet wieder ein tolles Rahmenprogramm statt. Am 30. September und 7. Oktober finden sogenannte Lammwanderungen statt, bei welchen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Spuren der Bergbauern begeben und Produkte aus der heimischen Landwirtschaft kennenlernen können. Am 8. Oktober findet von 15 Uhr bis 17.30 Uhr ein Filznachmittag im Naturparkhaus Puez-Geisler speziell für Familien statt. Dabei steht das Filzen mit echter Villnösser Schafswolle im Mittelpunkt.

Weitere Informationen zu den teilnehmenden Betrieben und den Lammwochen vom Villnösser Brillenschaf selbst finden sich HIER.

stol