Dienstag, 01. März 2016

Lana im Zeichen der Passionsspiele

Im Lana dreht sich vor Ostern alles um die Passionsspiele. Die Braunsbergbühne Lana bringt das das Leiden und Sterben Jesu Christi in der Hl. Kreuz Kirche auf die Bühne.

Bildquelle: Veranstalter
Bildquelle: Veranstalter

Die ersten Passionsspiele in Lana fanden im Jahre 1992 statt. Trotz dieser im Vergleich sehr jungen Tradition, das Leiden und Sterben Jesu Christi auf die Bühne zu bringen, sind die Passionsspiele Lana mittlerweile zu einem Großereignis herangewachsen, das nicht mehr aus dem kulturellen Leben Südtirols wegzudenken ist.

Organisiert von der Braunsbergbühne Lana wird das Großprojekt zudem getragen von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, von Volksschauspielern und 2016 auch von Chorsängern, denn zum ersten Mal werden Elemente des Oratoriums in die Produktion miteinfließen.

STOL war mit einem Fotografen on Tour und zeigt die besten Bilder.

INFO Passionsspiele 2016

Textfassung und Regie: Peter Huber

Premiere: 3. März 2016, 20.30 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche Lana

Weitere Termine am 4., 5., 6., 9., 10., 11., 12., 13., 16., 17., 18., 19. und 20. März jeweils um 20.30 Uhr, außer an den Sonntagen um 19.00 Uhr.

Spieldauer: ca. 2 Stunden.

Preise: 18,- € Einzelkarte, Schüler und Studenten 12,- €

Information und Reservierung:

  • telefonisch unter 3381812602 von 10.00-12.00 Uhr
  • online unter www.passionsspiele.it
  • Abendkasse ab 19.00 Uhr
  • jeden Tag von 10.00 Uhr-12.00 Uhr im Passionsbüro neben der Kreuzkirche

stol