Freitag, 01. September 2017

Lana: Nightliner auch am Freitag

LANA – Die Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit, Peter Gruber und Philipp Holzner, zeigen sich erfreut über die breite Mehrheit, mit der die Stellungnahme zum Landesmobilitätspan bei der letzten Gemeinderatssitzung angenommen wurde. „Es freut mich sehr, dass auf unsere Initiative hin die Forderung nach der Ausweitung des Nightliners auf Freitag in die Stellungnahme aufgenommen wurde“, betont Peter Gruber.

Die Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit in Lana, Peter Gruber und Philipp Holzner
Badge Local
Die Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit in Lana, Peter Gruber und Philipp Holzner

Der Landesmobilitätsplan schafft die Grundzüge für den Öffentlichen Nahverkehr in Südtirol für die Neuausschreibung im Jahr 2018. Alle Gemeinden haben bis zum 14. September Zeit eine Stellungnahme mit Vorschlägen und Verbesserungen beim Land einzureichen. In Lana wurde die Stellungnahme von der Verkehrskommission ausgearbeitet, in der Peter Gruber für die Süd-Tiroler Freiheit vertreten ist.

„Durch das Einführen der 5-Tage-Woche hat sich das Ausgehverhalten der Jugendlichen verändert. Es konzentriert sich nicht mehr nur auf Samstag, sondern verteilt sich auf Freitag und Samstag. Es ist deshalb besonders wichtig den Nightliner auch auf Freitag auszuweiten, um den Jugendlichen ein sicheres Heimkommen zu später Stunde auch an diesem Tag zu garantieren“, erklärt Gruber

. Die Gemeinde Lana hat nun auf die Initiative der Süd-Tiroler Freiheit hin einen ersten Schritt für dieses Projekt getan. „Wir hoffen, dass diese Forderung von weiteren Gemeinden gestellt wird, damit sie bei der Landesregierung Gehör finden wird“, schließt Holzner ab.

Süd-Tiroler Freiheit, Lana

stol