Freitag, 19. Juni 2015

Latscher Post-Chaos nimmt kein Ende

Unterbesetzung, fehlende Organisation, aufgebrachte Bürger: In Latsch und Martell herrschte eine ganze Woche Chaos bei der Post. Und ein Ende ist scheinbar nicht in Sicht.

Briefe? Gibt es aufgrund der "Poste Italiane" für die meisten Latscher und Marteller derzeit keine.
Badge Local
Briefe? Gibt es aufgrund der "Poste Italiane" für die meisten Latscher und Marteller derzeit keine.

Seit Wochenbeginn erhielten große Teile der Gemeinde Latsch gar keine Post. Auch im Martelltal wurde Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag die Post überhaupt nicht ausgetragen (STOL hat berichtet)

Und ein Ende der Misere ist scheinbar nicht in Sicht: Chronische Unterbesetzung und eine fehlende Organisation seitens des staatlichen Unternehmens "Poste Italiane" machen den Bediensteten und Bürgern zu schaffen. 

Nachdem das Latscher Postamt am Donnerstag überhaupt geschlossen blieb, war es den Bürgern auch am Freitag nicht möglich persönliche Briefe oder Zeitschriften direkt bei der Post abzuholen. Aufgrund der Personalknappheit herrscht auch beim Postamt Chaos. 

Die "Poste Italiane", das staatliche italienische Postunternehmen, genießt heute noch eine monopolartige Stellung. In ganz Südtirol kommt es immer wieder zu erheblichen Problemen mit der Postzustellung. 

Neben dem Vinschgau ist derzeit vor allem der Bozner Großraum davon betroffen. Insbesondere am Ritten gibt es momentan akute Probleme mit der Postzustellung. Briefe treffen regelmäßig verspätet oder überhaupt nicht ein. 

stol 

stol