Donnerstag, 01. Dezember 2016

Lawrow: Obama hat Beziehung zu Russland „willentlich zerstört“

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat dem scheidenden US-Präsidenten Barack Obama vorgeworfen, die Beziehungen zwischen den beiden Staaten „willentlich zerstört“ zu haben.

Sergej Lawrow
Sergej Lawrow - Foto: © APA/EPA

„Wir vertrauen darauf, dass die neue Regierung nicht die Fehler der bisherigen wiederholen will, die willentlich die russisch-amerikanischen Beziehungen zerstört hat“, sagte Lawrow der Zeitung „Corriere della Sera“.

Um die „zerstörerischen Folgen“ der „antirussischen Politik der Obama-Regierung“ zu überwinden, brauche es ernsthafte Anstrengungen beider Seiten, sagte Lawrow. Russland erwarte von Obamas Nachfolger Donald Trump, dass er mit seiner außenpolitischen Mannschaft konkrete Schritte in diese Richtung mache.

apa/dpa

stol