Montag, 25. September 2017

Learning by Doing: Praktische Handwerkliche Ausbildung - direkt im Unternehmen

Wir Menschen haben vor allem ein Grundbedürfnis: Ein sicheres Dach über dem Kopf. Wer kennt ihn also nicht, den großen Traum vom Eigenheim? Die Mitarbeiter von Alp House sind jene, die diesen Traum in die Wirklichkeit umsetzen. Neben denen, die in der Verwaltung und Planung tätig sind, verteilt sich das restliche Team auf Produktion und Montage.

Massiver Job
Massiver Job

Wir bekommen mit, dass dem Beruf „Bauarbeiter“ heutzutage viel Negatives nachgesagt wird. Dem versuchen wir natürlich entgegenzuwirken, da wir der Überzeugung sind, dass dieser Beruf mehr denn je gefragt ist. Ich selbst habe meine Berufskarriere als Maurerlehrling begonnen. Heute führe ich ein erfolgreiches Unternehmen“, so Helmuth Leitner, Geschäftsführer des Sterzinger Fertighausherstellers.

Alp House setzt schon seit Jahren auf eine betriebsinterne Ausbildung seiner Mitarbeiter. Das Prinzip der schlüsselfertigen Fertighausherstellung gelingt im Wesentlichen dadurch, den Bau in all seiner Komplexität als Gesamtwerk niemals aus den Augen zu verlieren. Die verschiedenen Gewerke müssen also Hand in Hand arbeiten.

„Mir sagt vor allem zu, dass wir vom Aushub, über die Montage der Ziegelfertigteile und des Daches, bis hin zum Verputzen sowie den Fertigstellungsarbeiten immer mit dabei sind. Wir erleben also die gesamte Errichtung eines Hauses mit und sehen so nicht nur die technischen Zeichnungen und den Rohbau, sondern auch das Endresultat“, berichtet Patrick, der mitten in der Lehrlingsausbildung zum Maurer steckt.

„Wie bereits gesagt: Wir bilden im Unternehmen selbst aus. Daher ist es für uns wenig relevant, welche genaue Berufsqualifikationen mitgebracht werden. Viel wichtiger ist, dass es Macher sind, Menschen die etwas bewerkstelligen wollen und handwerkliches Geschick aufweisen“, so Matthias, der sich um die Baustellenleitung kümmert.

Das zukunftsweisende Baukonzept von Alp House fordert vor allem ein Fachwissen über alle Gewerke hinweg: von einer durchdachten, sachkundigen Gesamtplanung, über die Projektabwicklung bis hin zur fachkundigen Montage der Ziegelfertigteile vor Ort. Ein gewerkeübergreifendes Team ist also das Erfolgsgeheimnis des Unternehmens.

Jürgen, Vorarbeiter am Bau ist überzeugt vom jungen Südtiroler Handwerk: „Es ist an der Zeit, dass die praktische handwerkliche Ausbildung als gleichwertige Alternative zu einer Oberschule wahrgenommen wird. Das Handwerk ist ein ehrenhafter Beruf und soll auch wieder als solcher angesehen werden.“

Weitere Informationen unter www.alphouse.it

stol