Montag, 04. April 2016

Lebendige Orte, erfolgreicher Tourismus

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Völs stattgefunden

Von links: Ortsobfrau Katharina Pramstrahler, HGV-Bezirksobmann Gottfried Schgaguler, Edith Oberhofer, HGV-Unternehmensberatung und Bürgermeister Othmar Stampfer.
Badge Local
Von links: Ortsobfrau Katharina Pramstrahler, HGV-Bezirksobmann Gottfried Schgaguler, Edith Oberhofer, HGV-Unternehmensberatung und Bürgermeister Othmar Stampfer.

Völs – Kürzlich fand im Romantikhotel „Turm“ die Jahresversammlung der Ortsgruppe Völs des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt. Im Mittelpunkt standen die Aktivitäten der Ortsgruppe und die Initiativen zur Belebung des Dorfes.

Ortsobfrau Katharina Pramstrahler ging in ihrem Tätigkeitsbericht vor allem auf die stets erfolgreiche Initiative „Völser Kuchlkastl“ ein. Weiters erwähnte sie das traditionelle Glühweinstandl der Ortsgruppe zur Weihnachtszeit, welches in Zusammenarbeit mit dem Männerchor organisiert wurde und bei Gästen und Einheimischen sehr beliebt war.

Verbandssekretär Simon Gamper informierte über die Chancen eines funktionierenden Regionalflughafens in Bozen und den Stand der Dinge bei der anstehenden Reform der Tourismusorganisationen.

HGV-Vizepräsident und Bezirksobmann Gottfried Schgaguler appellierte an die Gastwirte, geschlossen hinter dem Flughafen zu stehen, um in Zukunft den Gästen eine umfassende Mobilität zu bieten und als Destination weiterhin attraktiv zu bleiben. Anschließend ging er auf die Initiativen und Tätigkeiten des HGV-Bezirkes Bozen und Umgebung ein. Darüber hinaus stellte er fest, dass das Schlerngebiet in Zukunft nur als Tourismusdestination erfolgreich sein kann, wenn die einzelnen Orte zusammenhalten und sich eine genaue Profilierung geben. Immerhin sei die Lebendigkeit der Orte ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Tourismus.

Bürgermeister Othmar Stampfer dankte der Ortsgruppe und besonders der Ortsobfrau für die Initiativen zur Belebung des Dorfes und lobte die hohe Qualität von Gastronomie und Hotellerie im Dorf. Zudem unterstrich er die Wichtigkeit des Flughafens in Bozen für das gesamte Schlerngebiet.

Tourismusvereinspräsident Helmut Mitterstieler berichtete über die aktuellen Entwicklungen im Tourismusverein und die damit zusammenhängende Reform der Tourismusorganisationen. Diese bringe große Herausforderungen für Völs und das gesamte Schlerngebiet mit sich, öffne aber auch sehr viele neue Chancen. Die bestehenden Marken sollen weiter gestärkt werden, damit sie auch in Zukunft für die Bewerbung der Tourismusdestination eingesetzt werden können, betonte Mitterstieler.

Edith Oberhofer, Mitarbeiterin der HGV-Unternehmensberatung, zeigte die aktuellen Megatrends im Tourismus auf.

HGV Pressedienst, Bozen

stol