Freitag, 27. Dezember 2019

Leonardo DiCaprio kritisiert illegalen Bergbau im Amazonasgebiet

US-Schauspieler und Umweltaktivist Leonardo DiCaprio (45) hat den illegalen Bergbau im Amazonasgebiet kritisiert.

Der Hollywoodstar setzt sich schon seit längerem für den Schutz des Regenwalds im Amazonasgebiets ein.
Der Hollywoodstar setzt sich schon seit längerem für den Schutz des Regenwalds im Amazonasgebiets ein. - Foto: © EPA

Er veröffentlichte am Donnerstag bei Instagram eine Luftaufnahme von einem Treffen von Anführern der indigenen Völker Yanomami und Yek'wana aus dem Norden Brasiliens. Im Innenhof eines Gemeinschaftshauses hatten sie sich so aufgestellt, dass ihre Körper den Schriftzug „Kein Bergbau“ (Fora Garimpo) bildeten. „Eine starke Botschaft“, kommentierte DiCaprio.



Der Hollywoodstar setzt sich schon seit längerem für den Schutz des Regenwalds im Amazonasgebiets ein und ist bereits mehrfach mit dem rechten brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro aneinandergeraten.

dpa