Donnerstag, 19. September 2019

Lern - & Spielfest in Neustift: 1000 begeisterte Forscher mit dabei

Am vergangenen Samstag, den 14. September fand das Lern- & Spielfest auf dem Stiftsplatz von Neustift statt. Dabei konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene an verschiedenen Stationen forschen, ausprobieren und spielen. Ganz nebenbei konnten sie so auch vieles dazulernen, denn Lernen ist mehr als nur Schulunterricht: Lernen findet immer und überall statt!

Mehr als 20 Vereine boten kleinen und großen Besuchern ein buntes Lernangebot. - Foto: Kloster Neustift
Badge Local
Mehr als 20 Vereine boten kleinen und großen Besuchern ein buntes Lernangebot. - Foto: Kloster Neustift

Mit dabei waren mehrere Museen, wie das Naturmuseum Südtirol, das Bergwerk Villanders oder das Mineralienmuseum Teis, welche die Vielfalt eines alternativen Museumsbesuches aufzeigten. Forschen und Naturerlebnisse standen beim Stand der Gärten von Schloss Trauttmansdorff, bei der Umweltgruppe Eisacktal und beim Stand des Naturparkes Puez-Geisler im Vordergrund.

Die OEW, der Südtiroler Imkerbund und der Pfadfinderstamm St. Michael aus Brixen veranschaulichten Lernen in Form von verschiedenen Geschmackserlebnissen, etwa durch die Herstellung von Schokolade, der Verkostung von verschiedenen Honigsorten und der Herstellung von Stockbrot. Kreatives Arbeiten und basteln, boten das Museion, der Verein der Freizeitmaler, die Malgruppe „werk“, der Verein Faunus sowie der Verein Herpeton und die Bezirksgemeinschaft Eisacktal an.

Die eigene Treffsicherheit konnte beim Hockey Club Falcons durch Tore Schießen und bei der FF Vahrn durch gezieltes Feuerlöschen verbessert werden. Der Alterssimulationsanzug „Age Man“ des Bildungshauses Kloster Neustift machte typische Einschränkungen älterer Menschen auch für Jüngere erlebbar.  Für afrikanische Rhythmen sorgte eine Trommelgruppe.

Mit einem Stand vertreten waren außerdem das Amt für Weiterbildung, das Weiße Kreuz, die Südtiroler Gesellschaft für Gesundheitsförderung, der Katholische Familienverband, die Südtiroler Weltläden sowie die Südtiroler Trageberater. Für besondere Unterhaltung sorgte ein Kasperletheater, welche die Geschichte von Kasperl bei den Rittern erzählte.

Ein wichtiger Ansatz in der Bildung ist die Vorbildfunktion. Das Lernfest wurde als Green Event durchgeführt: der Müll wurde getrennt, die Werbematerialien auf Recyclingpapier gedruckt und eine CO2-neutrale Anreise per Rad oder zu Fuß wurde empfohlen.

Das Lern- und Spielfest wurde dank der Unterstützung durch das Amt für Weiterbildung und die Stiftung Südtiroler Sparkasse sowie der aktiven Mithilfe zahlreicher Partner zum rundum gelungenen und interessanten Nachmittag für die ganze Familie.

stol

stol