Donnerstag, 31. August 2017

Macron: Internationale Bühne ist nicht „cool“

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (39) findet das Tagesgeschäft internationaler Politik „nicht sehr cool“ – und verweist als Beispiel auf Gespräche mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan.

Emmanuel Macron
Emmanuel Macron - Foto: © LaPresse

In einem am Donnerstag veröffentlichten Interview des Magazins „Le Point“ wurde Macron gefragt, ob er es darauf abgesehen habe, anstelle von Kanadas Premierminister Justin Trudeau (45) „die Rolle des coolsten Typen“ auf der Weltbühne einzunehmen.

„Die internationale Bühne ist nicht sehr cool, wissen Sie“, erwiderte der seit Mitte Mai amtierende Präsident. Nach einem Beispiel gefragt, sagte Macron, ohne ins Detail zu gehen: „Ich bin auch derjenige, der alle zehn Tage mit Erdogan sprechen muss.“

dpa

stol