Donnerstag, 11. Oktober 2018

Mann wollte sich am US-Wahltag in die Luft sprengen

Die US-Polizei hat einen Mann festgenommen, der sich beim Kongress in die Luft sprengen wollte. Der 56-Jährige habe mit der Aktion am Tag der Kongresswahlen am 6. November die öffentliche Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Wahlmodus lenken wollen: Die Bestimmung von Volksvertretern per Losentscheid, teilte die Bundesstaatsanwaltschaft in Manhattan am Mittwoch mit.

Nach seiner Festnahme drohen dem Mann zehn Jahre Haft Foto: APA (Archiv/AFP)
Nach seiner Festnahme drohen dem Mann zehn Jahre Haft Foto: APA (Archiv/AFP)

stol