Montag, 27. Juni 2016

Maratona dles Dolomites: Rad-Fest im Gadertal

Am Sonntag hat sich im Gadertal wieder alles um den Radsport gedreht. Die Maratona dles Dolomites - Enel, eines der größten Rad-Rennen der Welt, feierte 30-jähriges Jubiläum.

Ein Radsport-Fest inmitten der einzigartigen Dolomiten-Kulisse im Gadertal. Foto: Michael Andres
Ein Radsport-Fest inmitten der einzigartigen Dolomiten-Kulisse im Gadertal. Foto: Michael Andres

Alljährlich gibt es weit mehr als 30.000 Anfragen für die Maratona. Gäbe es kein Teilnehmerlimit von 9000 Startern wäre die Maratona mit Abstand die größte Rad-Veranstaltung der Welt. 

Auch diesmal konnten die Athleten zwischen 3 Strecken wählen. Bei der Marathon-Strecke galt es 138 Kilometer und 4230 Höhenmeter zu absolvieren. Sie verläuft traditionell über die Dolomitenpässe Campolongo, Sella, Pordoi, Grödnerjoch, Giau, Falzarego und Valparola. 

Bei der mittleren Strecke sind es 106km und 3130hm, während es bei der kurzen Sellaronda immerhin 55km und 1780hm zu bewältigen galt. 

Auf der längsten Strecke gingen die Siege an Christian Nardecchia (4:40.29,7 Stunden) sowie Barbara Lancioni (5:14.08,0). Über die mittlere Distanz waren Fabio Cini (3:33.40,6) bzw. Erica Magnaldi (3:51.13,1) nicht zu schlagen, während auf der kürzesten Strecke Davide Ferrari (1:56.21,6) sowie Biathletin Nicole Gontier (2:25.18,5) triumphierten.

Im Zielbereich in Corvara war bei einem reichhaltigen Rahmenprogramm für Unterhaltung gesorgt. Auch bei der 30. Ausgabe der Rad-Veranstaltung wurde somit klar: Die Maratona ist ein echtes Radsport-Fest. 

Alle Infos gibt es unter www.maratona.it/de

STOL war on Tour und zeigt die schönsten Bilder.  

stol