Donnerstag, 23. März 2017

Markus Alber ist neuer HGV-Obmann

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Hafling-Vöran abgehalten – Ortsausschuss neu gewählt

Der neue Ortsausschuss der Ortsgruppe Hafling-Vöran: Von links: Michael Reiterer, Anneliese Alber, der scheidende Ortsobmann Alois Plank, Bürgermeister von Vöran Thomas Egger, Ortsobmann Markus Alber, Claudia Laner, Bezirksobmann Hansi Pichler, Bürgermeister von Hafling Andreas Peer.
Badge Local
Der neue Ortsausschuss der Ortsgruppe Hafling-Vöran: Von links: Michael Reiterer, Anneliese Alber, der scheidende Ortsobmann Alois Plank, Bürgermeister von Vöran Thomas Egger, Ortsobmann Markus Alber, Claudia Laner, Bezirksobmann Hansi Pichler, Bürgermeister von Hafling Andreas Peer.

Hafling – Kürzlich fand im Hotel „Mirabell“ in Hafling die Jahresversammlung der Ortsgruppe Hafling-Vöran des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt. Dabei standen die Wahlen auf Ortsebene auf dem Programm. Markus Alber vom Gasthof „Brunnerhof“ wurde zum neuen Ortsobmann gewählt. Alber folgt auf HGV-Urgestein Alois Plank, welcher seit 1985 im HGV-Ortsausschuss und davon 28 Jahre als Ortsobmann tätig war. Dem neuen Ortsausschuss gehören weiters Claudia Laner vom Gasthof „Waldbichl“ in Vöran, Anneliese Alber vom Gasthof „Alber“ in Vöran und Michael Reiterer vom Hotel „Mirabell“ in Hafling an.

Der neue Ortsobmann Markus Alber möchte in seiner Funktion eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Gemeindeverwaltungen und dem Tourismusverein pflegen. Großen Wert legt Alber auch auf die Beibehaltung der Spezialitätenwoche „Kornart“, welche sich bereits zu einer Marke entwickelt habe.

HGV-Bezirksobmann Hansi Pichler dankte seinerseits dem scheidenden Ortsobmann für die jahrzehntelange Mitarbeit.

Die Bürgermeister von Vöran und Hafling, Thomas Egger und Andreas Peer, lobten den Einsatz der Tourismustreibenden und gingen ebenso auf die Aktion „Kornart“ ein. Hierbei habe sich gezeigt, wie wichtig und sinnvoll eine übergemeindliche Zusammenarbeit sei. In diesem Zusammenhang werden die Gemeindeverwaltungen auch in Zukunft vor allem jene Projekte unterstützen, welche einen möglichst hohen Synergieeffekt versprechen.

Barbara Holzer von der Unternehmensberatung im HGV referierte über nachhaltige. Abschließend informierte Verbandssekretär Helmuth Rainer über die Neuigkeiten und Steuerbegünstigungen im staatlichen Haushaltsgesetz sowie über die Fördermöglichkeiten von Seiten des Landes.

HGV, Bozen

stol