Donnerstag, 02. Februar 2017

Martin Schulz legt EU-Parlamentsmandat nieder

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sein Mandat im Europaparlament abgegeben. „Habe heute mein Mandat als EU-Abgeordneter mit Wirkung kommende Woche niedergelegt“, hat der frühere EU-Parlamentspräsident am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt.

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sein Mandat im Europaparlament abgegeben. - Foto: Facebookaccount Martin Schulz/Screenshot
Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sein Mandat im Europaparlament abgegeben. - Foto: Facebookaccount Martin Schulz/Screenshot

„Ich verabschiede mich heute nicht von Europa. Genauso wenig wende ich mich morgen erst deutscher Innenpolitik zu. Es gehört alles zusammen“, schrieb er weiter.

Schulz war 23 Jahre lang im Europaparlament vertreten. Von 2012 bis Anfang des Jahres war er dessen Präsident. Anfang der Woche hatte er angekündigt, seinen Sitz dort aufzugeben. Er sei damit im Wahlkampf „viel freier“, meinte er.

dpa

stol