Montag, 23. Mai 2016

Mattarella an Van der Bellen: „Müssen EU stärken“

Der italienische Staatschef Sergio Mattarella hat Alexander Van der Bellen zum Sieg bei der Bundespräsidentenwahl gratuliert. Er hob dabei die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit zwischen Österreich und Italien für die Stärkung der EU hervor.

Sergio Mattarella
Sergio Mattarella - Foto: © LaPresse

Die Freundschaft zwischen Österreich und Italien sei ein wesentliches Element „für die gemeinsame soziale und wirtschaftliche Entwicklung“ der beiden Länder. Diese Freundschaft sei auch eine solide Basis „für die Stärkung des europäischen Projekts“, das sich mit zahlreichen Herausforderungen messen müsse, so Mattarella in einem Glückwunschschreiben an Van der Bellen.

Es sei für ihn eine Freunde, mit Van der Bellen für das Wahl Österreichs und Italiens zusammenzuarbeiten. „Unsere Länder werden weiterhin ein Beispiel schrittweiser Integration im Zeichen des gemeinsamen europäischen Projekts darstellen“, sagte der italienische Staatschef.

Mattarellas Vorgänger Giorgio Napolitano erklärte, mit Van der Bellens Sieg sei zwar das „schlimmste Ergebnis“ abgewendet worden. „Die Herausforderung ist aber nicht zu Ende“, so Napolitano. In Europa müsse man auf den zunehmende Erfolg antieuropäischer Parteien reagieren.

apa

stol