Mittwoch, 04. Juli 2018

Mattarella: „Grenzschließung wäre unverantwortlich“

Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella erklärte am Mittwoch, dass eine Grenzschließung am Brenner gewissenlos wäre.

Der italienische Staatschef äußerte sich am Mittwoch zur möglichen Grenzschließung am Brenner.
Der italienische Staatschef äußerte sich am Mittwoch zur möglichen Grenzschließung am Brenner. - Foto: © APA/DPA

Bei einer Pressekonferenz in Tallinn äußerte sich der italienische Staatschef Sergio Mattarella am Mittwoch zur möglichen Grenzschließung am Brenner, die in den letzten Tagen thematisiert wurde, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa.

„Es gibt viele Dinge, die die EU kennzeichnen, aber 2 davon stechen besonders hervor: Das Erasmus-Programm und das Schengener Abkommen“, so Mattarella.

„Es ist unverantwortlich, die Bewegungsfreiheit der Europäer zu gefährden“, fügte der italienische Staatspräsident hinzu.

stol

stol