Donnerstag, 17. Januar 2019

Meran: Schlachthof muss erhalten bleiben

„Der Meraner Schlachthof erfüllt eine wichtige Rolle nicht nur in der Stadt, sondern im gesamten Bezirk. Er ist unerlässlich für die tiergerechte Schlachtung und Fleischverarbeitung unter optimalen Hygienebedingungen sowie für das Zusammenspiel mit der Landwirtschaft und den Buschenschänken. Aber auch, weil er einen Bestandteil unserer Kultur und unseres Brauchtums darstellt, muss der Schlachthof erhalten bleiben.“

GR Christoph Mitterhofer
Badge Local
GR Christoph Mitterhofer

Der Meraner Bürgermeister Paul Rösch will Teile des Meraner Schlachthofes zu einer Bleibe für den Verein „Ost West Club Meran“ umwidmen. Christoph Mitterhofer, Meraner Gemeinderatsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit, begrüßt die Initiative, äußert jedoch auch Bedenken.

 

Der Ost West Club brauche in der Tat endlich eine Bleibe, sagt Mitterhofer. Schließlich gehe es auch darum, das von Rösch gegebene Wahlversprechen einzuhalten. Doch es gelte sicherzustellen, dass der Betrieb des Schlachthofes durch den Ost West Club keinesfalls gestört werde.

 

Mitterhofer: „Der Meraner Schlachthof erfüllt eine wichtige Rolle nicht nur in der Stadt, sondern im gesamten Bezirk. Er ist unerlässlich für die tiergerechte Schlachtung und Fleischverarbeitung unter optimalen Hygienebedingungen sowie für das Zusammenspiel mit der Landwirtschaft und den Buschenschänken. Aber auch, weil er einen Bestandteil unserer Kultur und unseres Brauchtums darstellt, muss der Schlachthof erhalten bleiben.“

 

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderatsmitglied Meran.

Süd-Tiroler Freiheit, Bozen

stol