Freitag, 26. April 2019

Merano Flower Festival: 3 Aussteller geehrt

Am Donnerstag wurde die 2. Ausgabe des Merano Flower Festivals auf der Kurhausterrasse feierlich eröffnet. Die Veranstaltung dauert noch bis einschließlich Sonntag. Ihre Hauptattraktion ist ein kostenlos zugänglicher Blumen- und Zierpflanzenmarkt auf der Kurpromenade mit 40 Ausstellern.

Die Kurpromenade blüht auf. - Foto: Merano Flower Festival
Badge Local
Die Kurpromenade blüht auf. - Foto: Merano Flower Festival

Im Rahmen der Eröffnungsfeier am Donnerstag wurden 3 Standbetreiber des Blumenmarktes von einer Jury geehrt. Die Preise wurden in den folgenden Kategorien vergeben:

  • Der 3. Preis des Merano Flower Festivals (für den Marktstand, der den Geist des botanischen Sammlertums am meisten widerspiegelt) ging an das Unternehmen „Geel Floricultura“
    (Stand Nr. 30), welches essbare und aromatische Bio-Kräuter anbietet.
  • Der 2. Preis des Merano Flower Festivals (für den Marktstand mit der Pflanze, die am schönsten die Romantik des Meraner Frühlings versinnbildlicht) ging an das Unternehmen „L’ippocastano“ (Stand Nr. 11) mit seinem Sortiment an alten und modernen Rosen.
  • Der 1. Preis des Merano Flower Festivals (für den Marktstand, dessen Pflanzen den raffinierten und internationalen Charakter der Stadt Meran hervorheben) ging an das Unternehmen „Althea Vivai“ (Stand Nr. 20), welches auf Helleboren spezialisiert ist. 

Der Blumen- und Zierpflanzenmarkt auf der Kurpromenade 

Das Merano Flower Festival ist der Welt der Pflanzen gewidmet. Es sieht die Beteiligung überaus namhafter Pflanzenzüchter aus dem In- und Ausland vor. Standort des Marktes mit seinen 40 Ausstellern ist der Abschnitt der Kurpromenade am Kurhaus.

Die an den Verkaufsständen angebotenen Pflanzen und Gewächse stammen aus einigen der bekanntesten Züchtungen Europas. Ihre Vielfalt reicht von besonderen Rosensorten bis hin zu seltenen Kakteen und Tillandsien, von widerstandsfähigen Kleinpflanzen für Steingärten bis zu immergrünen Stauden und essbaren Pflanzen. Zu Gewächsen aus aller Welt gesellen sich am Markt Gartenzubehör und Kunsthandwerk.

Die Aussteller des Blumenmarktes wurden von der Journalistin Mimma Pallavicini ausgewählt. Seit über drei Jahrzehnten ist Pallavicini eine aufmerksame Beobachterin der Trends in der italienischen Landschaftsarchitektur und schreibt u. a. für die angesehene Zeitschrift „Gardenia“.

Die Fotoausstellung „Merano in Pose“ von Gigi Sommese

Im Meetingraum 1 des Kurhauses ist bis 28. April eine Ausstellung des Meraner Fotografen Gigi Sommese zu sehen. Die Schau trägt den Titel „Meran in Pose: Eine Hommage an meine Stadt, eine fotografische Reise im Tanzschritt“ und findet bei freiem Eintritt statt. Der Zugang zur Ausstellung erfolgt über die Rampe auf der Kurpromenade, an der „Klangspirale“-Skulptur.

Das wissenschaftliche Programm auf dem „Grünen Sofa“ und die Lesung im Pavillon des Fleurs 

Das vielfältige Angebot des Meraner Frühlings umfasst auch Vorträge von namhaften Referenten. Als Sitzgelegenheit und Bühne dient dabei ein begrüntes Sofa auf der Kurpromenade. Die Beteiligung des Publikums an den Veranstaltungen ist erwünscht.

Zum Programm am Grünen Sofa gesellt sich (am 26. April um 20.30 Uhr) eine Lesung im Pavillon des Fleurs mit dem Meteorologen und Klimaforscher Luca Mercalli. Die Lesung ist zugleich Teil der Veranstaltungsreihe „Autoren in Meran“; wie das Programm am Grünen Sofa findet sie bei freiem Eintritt statt.

Kostenlos zugänglich ist auch der Vortrag des Naturnser Goldschmieds Konrad Laimer zum Thema „Meranith – Der Meraner Edelstein“, der am 28. April um 17.00 Uhr im Konferenzzimmer des Kurhauses stattfindet. Der Vortrag ist dem einzigartigen, nur in der Meraner Gegend vorkommenden Meranith-Gestein gewidmet. 

Weitere Informationen im Netz.

Das Merano Flower Festival in Naturns, Schenna und Dorf Tirol

Neben Meran und den Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind am Merano Flower Festival auch drei Ortschaften des Meraner Landes mit eigenen Veranstaltungen beteiligt: Auf Naturns (wo am 13. und 14. April ein prächtiges Frühlingsfest stattfand) folgen demnächst Dorf Tirol (1. Mai) und Schenna (3.-5. Mai).

stol

stol