Mittwoch, 14. Oktober 2015

Merkel erntet für Flüchtlingskurs zunehmend Kritik aus eigenem Lager

Für ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik erntet die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angesichts sinkender Umfragewerte zunehmend Kritik aus den eigenen Reihen.

Foto: © APA/EPA

Die Union rutschte in dem am Mittwoch veröffentlichten Wahltrend von „Stern“ und RTL mit 38 Prozent auf den niedrigsten Wert dieses Jahres.

Zudem fordern laut „Bild“-Zeitung inzwischen mehr als 120 CDU-Politiker, die Grenzen für Flüchtlinge aus sogenannten sicheren Herkunftstaaten zu schließen. Laut „Bild“ entwickelte sich der Brief, in dem Merkel zu einer Kurswende in der Flüchtlingspolitik aufgefordert wird, inzwischen zu einem „Kettenbrief“.

Die Grenzschließung solle „zumindest praktiziert werden, solange die Schengen-Außengrenzen faktisch offen sind und die anderen Schengen-Staaten ihren europarechtlichen Verpflichtungen nicht nachkommen“, zitierte die Zeitung aus dem Brief, den in der vergangenen Woche erst 34 CDU-Politiker unterzeichnet hatten.

apa/afp

stol