Montag, 14. März 2016

Merkel und Gabriel wollen trotz Wahlniederlagen Kurs halten

Trotz ihrer herben Verluste und des Triumphs der rechtspopulistischen AfD bei den Landtagswahlen wollen die deutschen Regierungsparteien CDU und SPD in der Flüchtlingspolitik Kurs halten. Bundeskanzlerin Angela Merkel räumte am Montag in Berlin ein, es sei „ein schwerer Tag“ für die CDU gewesen. Zugleich machte sie ihr Festhalten am Ziel einer europäischen Lösung in der Flüchtlingskrise deutlich.

Bundeskanzlerin Angela Merkel gerät nach den Wahlen in drei Bundesländern unter Druck.
Bundeskanzlerin Angela Merkel gerät nach den Wahlen in drei Bundesländern unter Druck.

stol