Donnerstag, 01. März 2018

Mindestens 27 Tote bei Kämpfen im Ostkongo

Bei Angriffen einer Rebellengruppe auf Dörfer im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind innerhalb weniger Tage mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Kämpfer von der Volksgruppe der Hutu hätten im Gebiet Rutshuru in der Provinz Nord-Kivu seit Sonntag mehrere Dörfer angegriffen, erklärte am Donnerstag ein ranghoher Beamter der Provinzverwaltung.

Bei Angriffen einer Rebellengruppe auf Dörfer im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind innerhalb weniger Tage mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen.
Bei Angriffen einer Rebellengruppe auf Dörfer im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind innerhalb weniger Tage mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. - Foto: © APA/AFP

stol