Mittwoch, 04. März 2015

„Mindestens so attraktiv wie vorher“

Samnaun bleibt günstig: Rabatte, Preissenkungen und Vorteilswechselkurs in den Hangl-Betrieben und im Eurocenter

Die Firma Hangl (www.hangl.ch) ist in allen Bereichen tätig, für die das Samnauntal bekannt ist: Sommer- und Winterurlaub kann man im Sport- und Wellnesshotel Post oder im Smart-Hotel genießen, gastronomische und Nightlife-Erlebnisse bieten die Schmuggler-Alm oder die Whynot-Bar, günstig einkaufen lässt sich im Duty-free-Shop, aber natürlich auch in den Uhren und Schmuckgeschäften der Firma Hangl. Günstig tanken kann man im „Euro Center“ (Esso und Migrol Tankstelle).

Die Aufhebung der Bindung des Schweizer Franken an den Euro betrifft Andreas Hangl & Co. also mehrfach – daher wurde gehandelt: „Die Firma Hangl bzw. der Ort Samnaun hat mit dem Währungsbonus sofort auf die Situation des starken Schweizer Frankens reagiert. Wir wurden nicht teurer bzw. sind nach wie vor sehr preisattraktiv“, erklärt Andreas Hangl.

BONUS WIRD GEWÄHRT.

Die Hangl AG hat z. B. einen Währungsbonus von bis zu 20 Prozent eingeräumt: „Hier gewähren wir 10% Preisnachlass auf die Zollfreipreise sowie einen Vorteilswechselkurs EUR-CHF von bis zu 1,10. Diese Maßnahme führt dazu, dass wir in allen Bereichen die Preisvorteile der Zollfreizone für alle Euro-Zahler erhalten konnten, für CHF-Zahler wurden wir sogar günstiger“, erklärt Andreas Hangl.

TANKEN BLEIBT BILLIG.

Die Treibstoffpreise wurden an sämtlichen Tankstellen in der Zollfreizone Samnaun um 15 Rappen pro Liter gesenkt. Zudem wird auch beim Tanken ein Vorteilswechselkurs gewährt. Aktuell zeigen die Preistafeln im Eurocenter einen Literpreis für Bleifrei 95 und Diesel von jeweils knapp über 0,90 Euro. Es bleibt also auch das Tanken in Samnaun weiterhin günstig.

PREISSENKUNG IM DETAILHANDEL.

Eine weitere Maßnahme, die von der Firma Hangl ergriffen wurde, ist die massive Preissenkung für Waren im Detailzollfreihandel. Das war möglich, da ein Großteil der Waren aus dem EU-Raum zoll- und mehrwertsteuerfrei importiert werden kann. Unsere günstigeren Einkaufspreise wurden sofort in Form von attraktiven Preisen an unsere Kunden weitergegeben. Zudem gewähren wir einen Vorteilswechselkurs“, berichtet Andreas Hangl.

AUCH URLAUBER PROFITIEREN DIREKT.

Die Übernachtungspreise wurden in den Hotels, Hotel Post und Smart-Hotel, auch für bereits bestehende Reservierungen um 10 Prozent gesenkt. Dies kommt allen Gästen, insbesondere jenen aus der Schweiz, zugute. Außerdem wird auch in diesem Fall ein Vorteilswechselkurs von 1,10 gewährt. „Somit wurden wir in der Hotellerie nicht teurer für die Euro-Zahler. Wir wurden sogar für die Schweizer Gäste günstiger. Die meisten Mitbewerber haben dieses Preismodell auch übernommen“, berichtet Hangl über seine und auch andere Hotels.

In der Hangl-Gastronomie wird ebenfalls der Vorteilswechselkurs von 1,10 gewährt. Die Bergbahnen Samnaun, berichtet Andreas Hangl, haben die Schweizer Preise gemäß Preisliste in den Restaurationen um 15 Prozent gesenkt und gewähren in ihren Betrieben ebenfalls einen Vorteilswechselkurs von 1.10. Die Preise der Skipässe in Euro wurden aufgrund der Anbindung ans Skigebiet Ischgl nicht erhöht, für Schweizer Gäste sind sie aufgrund der Franken-Situation um 12 Prozent günstiger geworden.

VORTEILE WERDEN WEITERGEGEBEN.

Die Medaille hat bekanntlich immer zwei Seiten „Durch die neue Situation haben wir in Samnaun nicht nur Nachteile, sondern auch Vorteile insbesondere im  Bereich des Wareneinkaufs aus dem EU-Raum, die vollumfänglich an unsere Kunden bzw. Gäste  weitergegeben werden“, erklärt Hangl. Auch Schweizer Lieferanten haben teils Preisreduktionen zugesichert, die die Hangl und Mundin AG selbstverständlich sofort an Kunden weitergibt.

Andreas Hangl kann nach Erarbeitung und Umsetzung des Maßnahmenpakets – keine drei Wochen nach Aufhebung der Franken-Euro-Bindung – resümieren: „Wir sind mindestens so attraktiv wie vorher. Außerdem bewegt sich der Frankenkurs ohnehin wieder in Richtung vernünftige Sphären.“

stol