Donnerstag, 30. November 2017

Miss ohne Allüren

Die erste Aufregung hat sich gelegt. Nun hat sich „Zett“-Miss Südtirol Johanna Ciech etwas Zeit genommen, um mit der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ zu plaudern.

Miss Johanna Ciech in der aktuellen "Südtiroler Frau". - Foto: DLife/lo
Badge Local
Miss Johanna Ciech in der aktuellen "Südtiroler Frau". - Foto: DLife/lo

Als die Schönste des Landes zu gelten, das ist doch ein recht großer persönlicher Einschnitt im Leben einer jungen Frau. Seit 21. Oktober trägt Johanna Ciech den Titel „Zett“-Miss Südtirol und kann damit das Prädikat „schön“ ganz offiziell für sich verzeichnen.

Doch was hat dieser Titel für die 19-Jährige aus Branzoll geändert? Nichts, stellt man fest, wenn man mit Johanna Ciech ins Gespräch kommt. Starallüren sind für sie kein Thema, und ihr Äußeres spielt in ihrem Leben anscheinend nach wie vor eine Nebenrolle. Lieber als stundenlang shoppen zu gehen, stibitzt Johanna ein paar Klamotten aus Mama Sabines Kleiderschrank. Und wenn sie ungeschminkt aus dem Haus geht, fühlt sie sich am wohlsten.

Das und noch mehr hat die „Die Südtiroler Frau“ bei einem Besuch erfahren, den sie der „Zett“-Miss Südtirol 2018 in ihrem Heimathaus in Branzoll abgestattet hat. Lesen Sie das gesamte Porträt in der neuen Ausgabe der Zeitschrift, die am 1. Dezember erscheint.

stol

stol