Freitag, 25. Januar 2019

Mit Schneid und Stimme überzeugt

Der Jugenddienst Bozen-Land hat in diesem Jahr wieder den Gesangswettbewerb „Hosch A Schneid“ veranstaltet und damit für ein vollbesetztes Sarner Bürgerhaus gesorgt.

Gruppenfoto mit TeilnehmerInnen, OK-Team und Jury
Badge Local
Gruppenfoto mit TeilnehmerInnen, OK-Team und Jury

Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Samstag, 19. Januar das Bürgerhaus von Sarnthein. Dort fand das große Finale des Gesangswettbewerbes „Hosch A Schneid“ statt. „Wir wollen jungen Talenten einen Rahmen bieten, sich weiterzuentwickeln, neue Erfahrungen zu sammeln und über sich selbst hinauszuwachsen“, erklärte Barbara Wild, Präsidentin des Jugenddienstes Bozen-Land zum erfolgreichen Projekt. 

Bereits eine Woche vor dem Finalabend hatte, ebenfalls im Bürgerhaus von Sarnthein, die Vorentscheidung stattgefunden. 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer brachten dabei – gecoacht von Musicalstar Doris Warasin – ihr Gesangstalent und ihre Leidenschaft für Musik auf die Bühne. Mit dabei waren: Clara Mahlknecht (Steinegg), Elisa Vieider (Gummer), Isabel Lantschner (Bozen), Julian Deeg (Sarnthein), Lea Pellegrin (Ritten), Nadine Walter (Afing), Lisa Lucin (Sarnthein), Lisa Pichler (Steinegg), Marion Brugger (Sarnthein), Sophie Pichler (Bozen), Sophie Zelger (Deutschnofen), Theresa Falkensteiner (Sarnthein) und Florian Schmidt (Bozen).

Die exklusive „Hosch A Schneid“ Liveband begleitete die Kandidatinnen und Kandidaten gekonnt durch den Abend der Vorentscheidung. Nachdem eine hochkarätige Jury und das Publikum ihre Stimmen abgegeben haben, standen die acht Kandidatinnen und Kandidaten des Finalabends fest – und dieser überzeugte mit einem spannenden Programm:

Zunächst wurden die Stars mit einem Kurzfilm aus ihrem Alltag vorgestellt, dann folgte ihr stimmgewaltiger Auftritt und zum Schluss gab die Jury, die vom hohen Niveau der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistert war, ihr Feedback. Ein musikalisches Highlight: die Auftritte wurden in diesem Jahr von den Siegern des Grand Prix der Blasmusik „Southbrass“ begleitet.

Groß war der Jubel, als Moderator Günther Reichhalter das Ergebnis bekanntgab: Lea Pellegrin sang sich mit dem Lied „Helium“ in die Herzen des Publikums und der Jury. Die Siegerin des Wettbewerbes hat einen „Hosch A Schneid“ Pokal gewonnen.

„Der Hauptpreis allerdings wurde unter allen 13 TeilnehmerInnen verlost“, erklärte der Geschäftsführer des Jugenddienstes Bozen-Land Günther Reichhalter, „denn alle hatten die Schneid, ihr Talent vor einem so großen Publikum zu präsentieren“, so Reichhalter. „Diesen Mut unserer Jugendlichen wollen wir mit „Hosch A Schneid“ in den Vordergrund rücken.“

Jugenddienst Bozen-Land , Bozen

stol