Samstag, 28. Januar 2017

Mitte-rechts-Parteien fordern Gentilonis Rücktritt

Anhänger der oppositionellen Mitte-rechts-Parteien haben am Samstagnachmittag in Rom für sofortige Neuwahlen demonstriert.

Die Opposition fordert den Rücktritt von Premier Gentiloni.
Die Opposition fordert den Rücktritt von Premier Gentiloni. - Foto: © APA

Die Demonstranten skandierten Slogans, mit denen sie den Rücktritt des seit Dezember amtierenden Premiers Paolo Gentiloni forderten.

Zur Demonstration hatten die Forza Italia von Silvio Berlusconi, die Lega Nord und die Fratelli d ´Italia aufgerufen. Angeführt wurde die Demonstration von Lega Nord-Chef Matteo Salvini, der Wahlen am 23. April verlangte.

Es handelt sich um die erste Demonstration des Mitte-rechts-Lagers seit dem Verfassungsreferendum am 4. Dezember, nachdem Premier Matteo Renzi seinen Rücktritt eingereicht hatte.

Noch unklar ist, mit welchem Wahlrecht im Fall von Neuwahlen wählen sollten. Verfassungsrichter hatten am Mittwoch Teile des bisher noch nie angewendeten Wahlrechts „Italicum“ gekippt. Sie machten dem Parlament mit ihrer Entscheidung klare Vorgaben für eine Überarbeitung des Wahlrechts, die den Weg für Wahlen vor dem natürlichen Ende der Legislaturperiode im Frühjahr 2018 ebnen würde.

apa

stol