Dienstag, 30. Mai 2017

Mittelschüler aus Salurn vor Berufswahl informiert

Salurn – Dass es im Hotel- und Gastgewerbe und im Handwerk zahlreiche Berufsmöglichkeiten gibt, davon konnten sich kürzlich die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Salurn überzeugen. Im Rahmen der Berufsinformationskampagne informierten die Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und die Junghandwerker vom Wirtschaftsverband für Handwerk und Dienstleister (lvh) in den Südtiroler Mittelschulen über die praktischen Berufe im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Handwerk.

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Salurn.
Badge Local
Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Salurn.

HGJ-Koordinatorin Anna Ludwig gab den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die vielfältigen Weiterbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Hotel- und Gastgewerbe und erklärte den interessierten Schulklassen anhand einer PowerPoint-Präsentation die Berufe des Kochs, der Servierfachkraft, des Hotelsekretärs und des Hotelmanagers sowie die entsprechenden Anforderungen und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten.

„Die richtige Berufswahl ist keine leichte Entscheidung. Durch die Berufsinformationskampagne möchten wir den Jugendlichen die Möglichkeiten aufzeigen, die der Südtiroler Tourismus bietet und ihnen so in ihrer Berufsentscheidung behilflich sein“, so HGJ-Obmann Hannes Gamper.

„Mein Beruf ist kein typischer Handwerksberuf. Ich sitze viel im Büro und am Telefon oder arbeite mit diesem „Werkzeug“, begann Astrit Huez ihre Vorstellung, reichte das mitgebrachte Scangerät den Schülern weiter und ließ diese erst mal erraten, welches denn ihr Beruf sei. Im Anschluss erklärte die Teilhaberin der Speditionsfirma Alpentrans Logistics den Schülern die Herausforderungen in der Organisation von Transporten.

Über die immense Berufsvielfalt im Handwerk, die unterschiedlichen Ausbildungswege und anschließenden Karrieremöglichkeiten informierte lvh-Mitarbeiterin Hannelore Schwabl.

HGJ, Bozen

stol