Montag, 13. Juli 2015

Modelleisenbahnclub Schlanders zu Gast in der Schweiz

Am Sonntag hat der CEAV – Engadiner Eisenbahnfreunde ein Treffen mit dem gleichgesinnten Modelleisenbahnclub, MEC Schlanders im Südtirol organisiert.

Symbolfoto
Badge Local
Symbolfoto - Foto: © shutterstock

Unter der Reiseleitung des Präsidenten des CEAV, Gerhard Meister, reisten fünf Mitglieder von Samedan über Zernez, wo elf Mitglieder des MEC Schlanders empfangen wurden. Weiter ging es mit dem EngadinExpress (Ex ENGADIN Star) direkt nach Klosters Platz, um auf den Regionalzug nach Davos Platz umzusteigen. 

Das Erstaunen war groß, da die wenigsten die Linie über Klosters Platz bis Filisur mit den schönen Ausblicken ins Prättigau und die Landschaft von Davos kannten. In der höchstgelegenen Stadt Europas flanierten die Reisenden durch die Promenade und bestaunten die Standseilbahn auf die Schatzalp. Nach dem Mittgshalt ging es weiter durch die Zügenschlucht und Filisur nach Preda.

Dort wurde die Gruppe vom Albula-Baustellenführer, Herr Gian Brüngger empfangen, der eine Führung in der neugestalteten „InfoArena Albulatunnel II“ organisierte. 

In Samedan konnte man die Fahrzeuge des Clubs 1889 bestaunen und sich über dieses Hobby austauschen. 

Glücklich kehrten die Miglieder des MEC Schlanders nach Zernez zurück, wo sie die Rückreise ins Südtirol antraten. 

Gerhard Meister, Präsident CEAV

stol