Freitag, 8. September 2017

Möglicherweise bereits mehr als 1000 Tote in Myanmar

Die Zahl der Toten bei den Kämpfen in Myanmar dürfte wesentlich höher sein, als bisher angenommen. Nach Angaben der UNO könnten bereits mehr als tausend Menschen getötet worden sein. Die meisten Todesopfer seien Mitglieder der muslimischen Rohingya-Minderheit, sagte der UNO-Sonderberichterstatter für die Menschenrechte in Myanmar, Yanghee Lee. Die Zahl wäre doppelt so hoch wie die der Regierung.

Foto: APA









stol