Montag, 22. Oktober 2018

Mord an Bauern sorgt auf Philippinen für Empörung

Die Tötung von neun armen Bauern auf einer Zuckerrohrplantage hat auf den Philippinen für Empörung gesorgt. Menschenrechtsaktivisten sprachen von einem „Massaker”, die Behörden ordneten am Montag eine Untersuchung an. 25 Landarbeiter hatte am Samstag Teile eines Felds auf der Insel Negros besetzt, um es selbst zu bewirtschaften. Kurz darauf wurden sie von bis zu 40 Bewaffneten attackiert.

9 Bauern wurden ermordet. (Symbolbild)
9 Bauern wurden ermordet. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock

stol