Sonntag, 05. August 2018

Moskau ernennt Steven Seagal zum Sondergesandten

US-Actiondarsteller Steven Seagal hat bei der russischen Regierung angeheuert: Das Außenministerium in Moskau ernannte den 66-jährigen Schauspieler zum Sondergesandten für die Beziehungen zu den USA. Seagal solle sich um die Beziehungen im „humanitären Bereich” kümmern - dazu zählt das russische Außenministerium Dinge wie Kultur, Kunst und Jugendaustausch. Sein Amt werde er ehrenamtlich ausüben.

Seagal ist seit 2016 russischer Staatsbürger Foto: APA (AFP)
Seagal ist seit 2016 russischer Staatsbürger Foto: APA (AFP)

stol