Donnerstag, 07. Januar 2016

Immer mehr Urlaubsplanung im Internet

Ein Trend verstärkt sich weiter: Wer in den Urlaub fährt, informiert sich vorher im Netz.

Über die sentres-APP wurden 2015 knapp 10 Millionen Seiten aufgerufen.
Über die sentres-APP wurden 2015 knapp 10 Millionen Seiten aufgerufen.

Auch 2015 ist die Nutzung von Online-Plattformen für die Urlaubsplanung weiter angestiegen. Egal, ob der Gast die Zimmer in seinem Wunschhotel ganz traditionell mit einem Telefonanruf, einer E-Mail oder sogar einem Fax reserviert, er hat sich vorher im Internet über die Destination informiert.

So verzeichnet man zum Beispiel bei der Südtiroler Internet-Plattform www.sentres.com einen Anstieg der Nutzer um 9 Prozent auf 1,7 Millionen und einen Anstieg der einzelnen Sitzungen um 11 % auf 2,9 Millionen mit insgesamt 10 Millionen Seitenaufrufen.

Weiter ungebrochen ist auch der Trend hin zu mobilen Geräten. So haben 2015 über 100.000 Personen die sentres-APP für Smartphones aktiv genutzt und in über 1,6 Millionen einzelnen Sitzungen knapp 10 Millionen Seiten aufgerufen. Der Urlaub wird also nicht nur zuhause am Computer geplant, auch im Urlaub selbst ist der Gast mit seinem Smartphone unterwegs und informiert sich über Einkehr- und Shoppingmöglichkeiten genauso wie über das kulturelle Angebot oder die schönsten Wanderwege.

Bemerkenswert ist laut Hannes Riegler, dem Geschäftsführer von sentres, auch die kaum noch ansteigende Nutzung von Tablet-Computern. Ganz offensichtlich greifen die Nutzer inzwischen vermehrt zu Smartphones mit größerer Bildschirmdiagonale und ersetzen damit gleich mehrere Geräte: Computer, Tablet und Fotokamera. Ein Szenario, das neue Möglichkeiten zur Interaktion mit dem Gast zulässt, egal ob er noch zuhause über seine nächste Urlaubsdestination nachdenkt oder sich bereits dort befindet. 

Das Wichtigste sei aber weiterhin der Content, meint Riegler: "Die beste Technik nützt nichts, wenn die Inhalte der Homepage den Gast nicht interessieren. Hier sehen wir auch die Stärke von sentres.com. Das größte Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, direkt vernetzt mit den Unterkünften, Einkehr- und Shoppingmöglichkeiten in Südtirol."

stol

stol