Freitag, 08. Februar 2019

Instagram: Posts zu Selbstverletzungen schwerer auffindbar

Als Konsequenz aus dem Suizid eines britischen Teenagers im Jahr 2017 will die zu Facebook gehörende Fotoplattform Instagram Bilder von Selbstverletzungen schwerer auffindbar machen. Nach einem Treffen von Instagram-Chef Adam Mosseri mit dem britischen Gesundheitsminister Matt Hancock am Donnerstag kündigte das Netzwerk an, Hashtags zu verbieten, die mit Selbstverletzungen in Verbindung stehen.

Das Netzwerk kündigte an, Hashtags zu verbieten, die mit Selbstverletzungen in Verbindung stehen.
Das Netzwerk kündigte an, Hashtags zu verbieten, die mit Selbstverletzungen in Verbindung stehen. - Foto: © shutterstock

stol