Freitag, 23. Juni 2017

Niederländische App soll Kinder auf Rad von Handy-Nutzung abhalten

Ein niederländisches Mobilfunkunternehmen hat eine App entwickelt, mit der Kinder von der Nutzung ihres Smartphones während des Radfahrens abgehalten werden sollen.

Ein niederländisches Mobilfunkunternehmen hat eine App entwickelt, mit der Kinder von der Nutzung ihres Smartphones während des Radfahrens abgehalten werden sollen.
Ein niederländisches Mobilfunkunternehmen hat eine App entwickelt, mit der Kinder von der Nutzung ihres Smartphones während des Radfahrens abgehalten werden sollen. - Foto: © shutterstock

„Fahrradfahren und Smartphones nutzen passt wirklich nicht zusammen“, erklärte die Sprecherin des Unternehmens KPN, Victorina de Boer, am Freitag.

Nach Angaben der niederländischen Vereinigung für Verkehrssicherheit sind immer mehr Jugendliche in Unfälle verwickelt, weil sie auf dem Fahrrad auf ihrem Smartphone herumtippen. Laut einer Studie des Mobilfunkunternehmens KPN lassen sich Zwölf- bis 18-Jährige auf dem Rad auch von Messengerdiensten wie Snapchat und WhatsApp ablenken.

App und Radschloss vernetzt

Mit der neuen App sollen Fahrradfahrer deshalb keine Verbindung zum Internet haben, während sie auf dem Sattel sitzen. Dafür soll das Rad mit dem Smartphone verbunden sein: Wird es aufgeschlossen, sollen alle Signale des Handys, bis auf den Notruf, gekappt werden. Beim Abschließen werden alle Verbindungen wieder hergestellt. Nach einer Testphase diesen Sommer soll die App für rund hundert Euro auf den Markt kommen.

apa/afp

stol