Mittwoch, 02. März 2016

„ServusTV“ sagt vorläufig servus

Den HCB Südtirol bei Spielen der Erste Bank Eishockey Liga live im Fernsehen auf ServusTV zu verfolgen, ist ab jetzt in Südtirol nicht mehr möglich: Denn ServusTV Österreich kann man seit Dienstag nicht mehr über Satellit empfangen.

Foto: © shutterstock

In Südtirol kann man neben ServusTV Österreich auch ServusTV Deutschland via Satellit empfangen.

ServusTV hat sein Programm für Österreich mit 1. März auf dem Satellitensystem Astra verschlüsselt. Grund dafür ist, dass der Sender die Ausstrahlungsrechte an der Motorsportserie MotoGP erworben hat – für Österreich.

Mit der Verschlüsselung des Satellitensignals stellt ServusTV sicher, dass lediglich Satellitenhaushalte im Inland – in Österreich – das Programm und damit auch die Motorradrennen empfangen können. Die zur Entschlüsselung notwendige ORF-SAT-Karte wird nur an Haushalte in Österreich vergeben.

hof/D

________________________________________________________

Welche Möglichkeiten Sie haben, um die Programme von ServusTV weiterhin zu schauen, lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol