Mittwoch, 31. August 2016

WhatsApp: So widersprechen Sie der Datenverwendung

Seit dem Kauf durch Facebook 2014 betonte WhatsApp, dass Nutzerdaten nicht zusammengelegt werden. Jetzt wird das Gebot etwas aufgeweicht. Facebook soll die Telefonnummern der WhatsApp-Nutzer bekommen – unter anderem um seine Werbung besser zu personalisieren.

Facebook will sich in Zukunft enger mit Whatsapp verzahnen.
Facebook will sich in Zukunft enger mit Whatsapp verzahnen. - Foto: © shutterstock

stol