Freitag, 25. August 2017

Myanmar: Schon 71 Tote bei Kämpfen mit Rohingyas

Im südostasiatischen Myanmar sind bei Kämpfen zwischen muslimischen Rohingyas und der Polizei mindestens 71 Menschen getötet worden. Darunter seien auch viele Sicherheitskräfte, erklärte die Regierung.

Den Einwohnern von Maungdaw  in Myanmars nördlichem Rakhaing Staat wurde geraten, in ihren Häusern zu bleiben.
Den Einwohnern von Maungdaw in Myanmars nördlichem Rakhaing Staat wurde geraten, in ihren Häusern zu bleiben. - Foto: © APA/AFP

stol