Montag, 29. Januar 2018

#mymountains: Rasante Abfahrten in Südtirols Bergwelt

Eine spektakuläre Aussicht, gut präparierte Bahnen und weiß verschneite Wälder: Was gibt es Schöneres als sich an der frischen Luft auf eine Rodel zu setzen und gegen Familienmitglieder oder Freunde in einem adrenalinreichen Rennen in Richtung Tal zu fahren. Südtirols unberührte Natur war noch nie so schön wie heute.

Egal, ob Genuss-Rodler oder Adrenalinjunkie, ob mit der Familie oder mit Freunden, ob alleine oder zu zweit, die sicheren Rodelpisten Südtirols bieten für jeden Geschmack die optimale Abfahrt. Mittlerweile hat sich das Rodeln in Südtirol zum Volkssport entwickelt. Viele Gaudi-Rodler erfreuen sich an den zahlreichen kurvigen Rodelbahnen im ganzen Land. Egal, ob im Eisack- oder im Pustertal, in den Dolomiten oder im Ortler-Gebiet: Fans finden Naturrodelbahnen in Hülle und Fülle - nicht nur bei einem klassischen Tagesausflug für Groß und Klein, sondern auch bei Mondschein. Wo tagsüber die sportlichen Rodelfans auf manch uriger Almhütte einkehren, um eine zünftigen Jause vor der Abfahrt mit der Rodel durch den Winterwald zu genießen, erwartet die Nachtschwärmer beim Mondscheinrodeln so manch stimmungsgeladenes Apréski. Tag und Nacht mit dabei: das atemberaubenden 360-Grad-Panorama auf Südtirols Bergwelt.

Eine rasante Rodel-Abfahrt auf der 3,5 Kilometer langen Piste in Pfelders oder einen genussvollen Panorama-Rodler auf der Rodelbahn „RudiRun“, die mit ihren 9 Kilometern Länge zu einer der längsten Rodelbahnen Südtirols zählt und immer für eine Überraschung gut: Los geht’s.

Viele weitere Tipps für unvergessliche Momente im Schnee gibt es online unter https://www.suedtirol.info/de/erleben/winter/skigebiete/MyMountains/Rodeln-mit-der-ganzen-Familie

Wer die schönsten Erlebnisse in Südtirols Bergwelt auf Instagram postet und mit dem Hashtag #myMountains versieht, kann zudem einen von vielen tollen Preisen gewinnen.

stol