Donnerstag, 2. Februar 2017

Nach Eklat akzeptiert Trump Flüchtlingsabkommen mit Australien

Im Streit über ein Flüchtlingsabkommen mit Australien kommen von US-Präsident Donald Trump nach Berichten über einen Eklat zurückhaltende Signale. Sein Sprecher Sean Spicer sagte am Donnerstag, Trump werde das von der Vorgängerregierung vereinbarte Verfahren aus Respekt vor Australien nicht stoppen. Er sei wegen der Vereinbarung aber „extrem wütend“.

Der US-Präsident bezeichnete die Vereinbarung auf Twitter als „blödsinnige Abmachung“. - Foto: © APA/AFP









stol