Freitag, 05. August 2016

Nach Haftbefehl: Gülen kritisiert Erdogan scharf

Der im US-Exil lebende Prediger Fethullah Gülen hat den türkischen Präsidenten Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan scharf kritisiert.

Fethullah Gülen
Fethullah Gülen - Foto: © APA/AFP

Ein Gericht in Istanbul hatte am Donnerstag wegen des Putschversuchs Haftbefehl gegen Gülen erlassen. Das sei einmal mehr Beweis dafür, dass sich Erdogan immer mehr dem Autoritarismus zuwende und sich von der Demokratie entferne, hieß es in einer Stellungnahme Gülens. Das Justizsystem in der Türkei sei nicht unabhängig, kritisierte er.

Die Regierung in Ankara macht den im US-Bundesstaat Pennsylvania lebenden Prediger für den Putschversuch verantwortlich und verlangt seine Auslieferung. Gülen wies in der Stellungnahme erneut jegliche Beteiligung zurück.

Die türkische Regierung hatte mehrere Dossiers über den Prediger nach Washington geschickt. Vertreter der US-Seite sind laut einem Bericht des „Wall Street Journal“ bislang aber nicht von der Stichhaltigkeit der Beweise überzeugt.

dpa

stol