Mittwoch, 05. Februar 2014

Nach Holocaust-Verurteilung droht Irans Außenminister Ärger

Nach der Verurteilung des Holocausts als „entsetzliche Tragödie“ droht dem iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif Ärger in der Heimat.

stol