Freitag, 03. April 2015

Netanyahu: Atom-Deal mit Iran gefährdet Überleben Israels

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sieht durch die Atomvereinbarung mit dem Iran sein Land bedroht.

Benjamin Netanyahu sieht das Überleben Israels als gefährdet
Benjamin Netanyahu sieht das Überleben Israels als gefährdet - Foto: © APA/EPA

Ein finales Abkommen auf der Basis des am Donnerstag vereinbarten Rahmenabkommens „würde das Überleben Israels gefährden“, sagte Netanyahu nach Angaben seines Sprechers in einem Telefonat mit US-Präsident Barack Obama.

Jener wiederum betonte die Sicherheitsverpflichtungen der USA.

Die beiden Politiker telefonierten demnach in der Nacht zum Freitag miteinander. Das Abkommen ermögliche dem Iran die Entwicklung von Atomwaffen und erhöhe die Risiken eines „furchtbaren Kriegs“, erklärte Netanyahu.

Obama sichert Netanyahu Unterstützung zu

Obama sagte nach Angaben des Weißen Hauses bei dem Gespräch zu Netanyahu, bei dem Rahmenabkommen handle es sich um einen „wichtigen Fortschritt“ auf dem Weg zu einer langfristigen Lösung, die dem Iran die Möglichkeit der atomaren Bewaffnung nehme.

Der US-Präsident sicherte demnach dem israelischen Ministerpräsidenten zudem die Unterstützung der USA für Israels Sicherheit zu. Washington stehe standfest zu seinen Sicherheitsverpflichtungen, hieß es.

apa/afp/dpa

stol