Dienstag, 10. Juli 2018

Neue Kunst in der Grieserhof Kapelle

Die Kapelle im Grieserhof erstrahlt in neuem Glanz.

Pater Ewald Volgger beim Dankgottesdienst im Grieserhof
Badge Local
Pater Ewald Volgger beim Dankgottesdienst im Grieserhof

Die Stiftung St. Elisabeth führt das neue Seniorenzentrum Grieserhof „Leben im Alter“. Da ist es nicht verwunderlich, wenn die neu restaurierte und vergrößerte Kapelle im Grieserhof der Namensgeberin der Hl. Elisabeth von Thüringen, die sich im 13. Jahrhundert um notleidende Menschen gekümmert hat, geweiht ist.

Seit Jänner werden in der Kapelle bereits Gottesdienste gefeiert. Von Beginn an wird sie auch für stille Momente und Andachten von den Hausbewohnern, Gästen und den Bewohnern von Gries genutzt.  Seit Kurzem besticht die Kapelle mit der künstlerischen Gestaltung vom Altarbild, Kreuz, Tabernakel und der Skulptur der Hl. Elisabeth. Dank der großzügigen Spende von 10.000 € durch die Stiftung Südtiroler Sparkasse  konnte der aus Pufls stammende Künstler Thaddäus Salcher dafür gewonnen werden. 

Die Madonna mit Kind ist ein Geschenk der Tertiarschwestern für die neu gestaltete Kapelle, sie stammt ebenso wie die Glasfenster und die Orgel aus der alten Kapelle des Grieserhofes. Pater Ewald Volgger, Theologe und Experte für liturgische Räume hat unlängst bei einem Dankgottesdienst die besondere künstlerische Gestaltung der Kapelle gewürdigt.  Die Kapelle wurde ursprünglich in den 70erjahren errichtet. Im Zuge der Umbauarbeiten am „Grieserhof“ wurde auch der Kapellenraum restauriert und nach hinten verlängert, indem der ehemalige Vorraum mit einbezogen wurde, um mehr Platz zu gewinnen. Die Planung erfolgte durch Architekt Michael Scherer, von dem auch Altar, Ambo und Priestersitz stammen.

Am Tag der Hl. Elisabeth im November wird Bischof Ivo Muser eine Hl. Messe in der neuen Kapelle zelebrieren und bei dieser Gelegenheit auch eine Reliquie des Seligen Josef Mayr Nusser im Altar einlegen.

Stiftung St. Elisabeth, Bozen

stol