Donnerstag, 23. Juni 2016

Neue Proteste gegen Arbeitsmarktreform in Paris

Mit einem landesweiten Aktionstag haben Gewerkschaften erneut gegen eine in Frankreich umstrittene Reform des Arbeitsmarktes protestiert.

Proteste in Paris.
Proteste in Paris.

In zahlreichen Städten gab es nach Angaben der Gewerkschaften CGT und FO Demonstrationen und Kundgebungen. Allein in Paris gingen nach unterschiedlichen Schätzungen zwischen 20.000 und 60.000 Menschen auf die Straße.

Der Protest in der Hauptstadt war wegen Furcht vor neuen Ausschreitungen erst nach einigem Hin und Her auf einer verkürzten Route genehmigt worden. Nach ersten Berichten wurden fast 100 Personen von der Polizei aufgehalten und etwa zur Überprüfung mit auf Dienststellen genommen.

Seit Monaten wehren sich mehrere Gewerkschaften gegen die geplante Lockerung des Arbeitsrechts. Dabei kam es am Rande der Demonstrationen immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Aktivisten und der Polizei. Die Behörden zählten bisher rund 1800 Festnahmen und 550 verletzte Beamte.

dpa

stol