Samstag, 30. Juni 2018

Neuer Waffenstillstand im Südsudan bereits gebrochen

Der kürzlich vereinbarte dauerhafte Waffenstillstand im Bürgerkriegsland Südsudan ist schon wenige Stunden nach Inkrafttreten wieder gebrochen worden. Regierungstruppen und Rebellen beschuldigten sich am Samstag gegenseitig, für die neuen Kämpfe verantwortlich zu sein. Der am Mittwoch verkündete Waffenstillstand galt ab Samstag.

Der kürzlich geschlossene Waffenstillstand zwischen der südsudanesischen Regierung unter Präsident Salva Kiir (im Bild) und Rebellengruppen unter der Führung von Riek Machar  ist offenbar bereits wieder gebrochen worden.
Der kürzlich geschlossene Waffenstillstand zwischen der südsudanesischen Regierung unter Präsident Salva Kiir (im Bild) und Rebellengruppen unter der Führung von Riek Machar ist offenbar bereits wieder gebrochen worden. - Foto: © APA/AP

stol