Samstag, 15. September 2018

Neues Gipfelkreuz auf der Einachtspitze

Angefangen hat alles mit einer losen Idee unter Freunden: Man könnte doch auf der Einachtspitze ein neues Gipfelkreuz errichten, da das alte doch sehr in die Jahre gekommen sei. Nun, rund 2 Jahre später war es soweit.

Das neue Gipfelkreuz auf der Einachtspitze. - Foto: Sepp Kruselburger
Badge Local
Das neue Gipfelkreuz auf der Einachtspitze. - Foto: Sepp Kruselburger

Nach einigen Wochen der Vorbereitungszeit war das neue Gipfelkreuz für die Einnachtspitze fertig. Die Idee war aber, das Kreuz nicht mit dem Hubschrauber auf den Berg zu transportieren, sondern selbst hinaufzutragen, wie es früher üblich war.

Also trafen sich rund 10 Freunde aus Ridnaun und Mareit auf der Jogele-Alm, um die Einzelteile auf die 2304 Meter hohe Einachtspitze hoch über Ridnaun zu tragen. Auch Seelsorger Thomas Stürz beteiligte sich am mühsamen Transport. Er hielt später eine kleine Gipfelmesse und segnete das neue Kreuz.

Nachdem die Träger am Gipfel angekommen waren, wurden die Einzelteile des Kreuzes zusammengeschraubt und montiert, sodass das neue Gipfelkreuz in vollem Glanze über Ridnaun wacht. Dies betonte auch Seelsorger Stürz in seiner kurzen Predigt: Das Kreuz soll Ort und Leute beschützen.

sor

stol