Dienstag, 01. September 2020

Neustart für die Vortragsreihe „Informierte Frauen“

Nach der Corona-bedingten Pause bieten der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und das Frauenbüro wieder Vorträge zu Frauenthemen in den Südtiroler Gemeinden an.

Ab Oktober finden in den Gemeinden wieder Vorträge zu Frauenthemen statt. Die Vormerkungen dazu müssen bis 11. September erfolgen.
Badge Local
Ab Oktober finden in den Gemeinden wieder Vorträge zu Frauenthemen statt. Die Vormerkungen dazu müssen bis 11. September erfolgen. - Foto: © Unsplash/LPA
Der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und das Frauenbüro bieten seit Jahren in Zusammenarbeit mit verschiedenen Frauenorganisationen und -vereinigungen in den Südtiroler Gemeinden die Vortragsreihe „Informierte Frauen“ an.

Aufgrund des Corona-Notstands mussten die Vorträge im Frühjahr 2020 ausgesetzt werden. Wie die Präsidentin des Landesbeirats Ulrike Oberhammer betont, habe man die Zeit gut genutzt und die bewährten Referentinnen kontaktiert, um mit ihnen gemeinsam die Themenschwerpunkte zu aktualisieren.

Themen bunt gemischt

„Dabei sind auch eine Reihe von neuen Vortragsinhalten und neue Referentinnen hinzugekommen, weshalb den Frauen nun ein tolles Gesamtprogramm für den Herbst 2020 zur Verfügung steht“, freut sich Oberhammer. Die Themen der Vorträge reichen von rechtlichen Fragen zu Ehe und Partnerschaft und zur Altersvorsorge über Fragen zur Frauengesundheit und zur Stärkung des Selbstwertgefühls, der Motivation und der Tatkraft bis hin zum Auftritt in den Social Media und vieles mehr.

Vormerkungen bis 11. September

Die Vorträge in deutscher oder in italienischer Sprache können im Zeitraum vom 1. Oktober bis 15. Dezember geplant werden und müssen vorgemerkt werden. Interessierte Frauenorganisationen melden sich dazu bis Freitag, 11. September 2020 im Frauenbüro des Landes (Tel. 0471 416971 – [email protected]).


Sie wählen aus dem vielfältigen Programm ein gewünschtes Thema aus, schlagen Datum und Uhrzeit vor und stellen einen geeigneten Vortragsraum in ihrer Gemeinde zur Verfügung. Die Covid19-Sicherheitsbestimmungen zu öffentlichen Veranstaltungen müssen dabei gewährleistet werden. Für die Frauenorganisationen ist der Vortrag kostenlos, das Budget wird von der Südtiroler Landesregierung im Rahmen des Tätigkeitsprogramms des Landesbeirats für Chancengleichheit zur Verfügung gestellt.

lpa/stol