Freitag, 26. September 2014

Nicht entschuldigt: Islamisten ermorden Menschenrechtlerin

Die Jihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat im Irak eine Menschenrechtsaktivistin ermordet, die zuvor in sozialen Netzwerken Kritik an den Extremisten geübt hatte.

Die irakische Menschenrechts-Aktivistin Samira Saleh al-Nuaimi hatte die Islamisten via Facebook kritisiert. Dafür wurde sie ermordet. - Foto: Facebook
Die irakische Menschenrechts-Aktivistin Samira Saleh al-Nuaimi hatte die Islamisten via Facebook kritisiert. Dafür wurde sie ermordet. - Foto: Facebook

stol

Alle Meldungen zu: