Freitag, 05. Mai 2017

Nordkorea beschuldigt USA und Südkorea eines Mordkomplotts

Nordkorea hat die Geheimdienste der USA und Südkoreas beschuldigt, einen Giftanschlag auf den Machthaber Kim Jong Un geplant zu haben.

Kim Jong Un
Kim Jong Un - Foto: © LaPresse

Eine von beiden Ländern unterstützte Terroristengruppe sei in Nordkorea mit dem Ziel eingedrungen, Kim mit einer biochemischen Substanz zu töten. Das habe das nordkoreanische Ministerium für Staatssicherheit am Freitag erklärt, berichteten die nordkoreanischen Staatsmedien.

In der Erklärung wurden die CIA und Südkoreas Geheimdienst als Terroristengruppen bezeichnet und mit ihrer Zerstörung gedroht. Die Lage in der Region ist wegen des aggressiven Ausbaus des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms sehr angespannt.

apa/dpa

stol